SYSTEMENTWICKLUNG – Die beste Entwicklung für Ihr Projekt

Zu den Messtechnik-Spezialitäten von SMART TESTSOLUTIONS gehören auch Sonder-Temperaturmessungen mit alternativen Messkonzepten.

Beispielsweise lassen sich mit dem Spulentemperaturmessgerät L-Temp die Temperaturen in Magnetventilen während des laufenden Betriebs messen.

Sensorlose Spulentemperaturmessung

Mit dem Spulentemperaturmessgerät L-Temp lassen sich die Temperaturen in Magnetventilen während des laufenden Betriebs messen. Die Messung erfolgt sensorlos, das L-Temp nutzt die Spule als Temperatursensor. Die Betriebstemperaturen innerhalb eines Prüflings können also gemessen werden, ohne diesen zu modifizieren.

Unterschiedliche Spulentypen sind einfach einstellbar.

Die gemessene Temperatur kann am Gerät direkt über ein dreistelliges Display abgelesen und über einen analogen Ausgang zur externen Auswertung übergeben oder über einen Kurvenschreiber erfasst werden.

In der hier abgebildeten Basisausführung verfügt das Gerät wahlweise über einen oder zwei Messkanäle, ist aber mittels der entsprechenden L-Temp-Steckbaugruppe aus der MCM-Familie auf bis zu 12 Kanäle erweiterbar.

  • Basisgerät, 1- oder 2-kanaliger Grundausbau, modular auf 3 - 12-kanalig aufrüstbar mit Artikel Nr. 982-120029
  • Display mit Kanalwahlschalter zur Messbereichseinstellung und Temperaturanzeige
  • Spulenwiderstandsbereich 0,3 – 3 Ohm
  • Spuleninduktivität 200 – 800 uH
  • geeignet für Mehrfacheinspritzung an Magnetventilen
  • Messrate 0,5 – 1 s
  • Messergebnisse werden je Kanal als normierter Analogwert zur Verfügung gestellt. Mittels eines Triggerimpulses kann auf den aktualisierten Wert synchronisiert werden.
  • Einstellung des Temperaturabgleiches erfolgt mittels temperaturstabiler Cermet-Trimmer.