Signalanschaltung 16-Kan.10A

Multichannel-I/O-Module

Mit der MCM-K16DBI-10A Baugruppe können bis zu 16 Signalkanäle jeweils an zwei Signalausgänge geschaltet werden. Durch die Verwendung von Relais sind die einzelnen Kanäle galvanisch voneinander entkoppelt.

Die Baugruppe ist ideal zum Schalten von Signalen in Prüfsystemen und Testsystemen. Die Baugruppe eignet sich zum Schalten von mittleren Ströme, wie sie bei diversen Endstufen in Motorsteuergeräten auftreten. Durch den Aufbau der Baugruppe kann wahlweise ein Signal an zwei Lasten, z. B. eine reale und eine simulierte, geschaltet werden. Weiterhin kann das Signal auf zwei Failrails geschaltet werden.

Produkt Anfragen
  • ECU-Testing / HiL-Systeme
  • Dauererprobung / EOL-Tests
  • Prüfstands-Mess- und -Regeltechnik
  • Rapid-Prototyping-Anwendungen
  • 16 Relaiskanäle
  • Schalten eines Eingangspins an zwei Ausgangspins
  • Schalten der Eingangspins auf zwei Fehlerrails
  • Geringer Übergangswiderstand
  • Galvanische Entkoppelung jedes Kanals
  • Schalten von bis zu 3 A
  • Dauerstrom von 8 A
  • Spitzenstrom von bis zu 10 A
  • Fernsteuerbar via CAN-Bus

In Zusammenarbeit mit SMART TESTSOLUTIONS hat die ZF Friedrichshafen AG eine neue Prüfstandsgeneration entwickelt, die sich durch eine außerordentliche Flexibilität auszeichnet und dank einer schlanken Skriptsprache und spezieller Treiber leicht zu konfigurieren ist. Bei der Entwicklung des Systems konnten die Partner auf das bestehende Programm optimierter Systembaugruppen für die Messwerterfassung, Last- und Sensorsimulation zurückgreifen, was sich positiv auf die Kosten ausgewirkt hat. Lesen Sie mehr zu Aufgabenstellung und Lösung in unserem Anwenderbericht.

Ihr Ansprechpartner

Wolfgang Neu | T: +49 711 25521-10 |

Weitere Produkte und Zubehör, welches
Sie interessieren könnte: